Aktuelles

05.Juli 2021

Dankeschön an alle Blühpaten

Ein herzliches Dankeschön an alle Blühpaten – die gesamte zur Verfügung stehende Blühfläche 2021 von 16.970 qm ist vergeben!

Die Aussaat erfolgte in drei Teilabschnitten, um den Insekten ein möglichst langes Nahrungsangebot zu bieten.

Dank der warmen Temperaturen und der Niederschläge in den letzten Wochen hat sich die Blühfläche sehr schön entwickelt. Aus der Ferne erscheint sie fast unscheinbar, doch bei näherem Betrachten ist man beeindruckt von der Vielfalt der Blüten und dem Insektenleben!

 

In den Wintermonaten entstand ein individuelles Insektenhotel für „Brunsbüttel blüht auf“ mit einer bienenfreundlichen Dachbegrünung. Voller Freude beobachten wir, wie gut es schon von den Bienen angenommen worden ist.

Am Feldrand steht das Schild mit den vielen Namen der Blühpaten und ein Rundweg lädt ein, die Blühfläche zu besuchen.

17. Mai 2021

Die ersten Pflanzen zeigen sich

Die ersten zarten Pflänzchen zeigen sich auf der Blühfläche.

Während wir uns im vergangenen Jahr über jeden Regenschauer für unsere Blühfläche gefreut haben, stellt uns in diesem Jahr der häufige Regen vor besonderen Herausforderungen.

So erfolgte die Aussaat der 2.Teilfläche am 17.5.2021 unter etwas schwierigen Bodenverhältnissen.

28. April 2021

Es gibt was zu sehen..

Der Sonnenschein und die Temperaturen im niedrigen zweistelligen Bereich lassen die Natur, wenn auch etwas zögerlich, erwachen.

Ein Spaziergang mit „offenen Augen“ lohnt sich, denn es gibt viel zu beobachten. Die Frühblüher bieten den Wildbienen ein reichhaltiges Angebot.

Wir sind wieder aktiv!

Auch wir sind auf unserer Blühfläche nach einer langen Winterruhe aktiv geworden. Wie im letzten Jahr erfolgt die Aussaat in drei Teilabschnitten, um den Insekten möglichst lange ein Nahrungsangebot bieten zu können. 

Der Boden wurde aufgegrubbert und der erste Teilabschnitt am 28.April gesät.

Unsere Blühmischung enthält in diesem Jahr Erbsen, Lupinen, Wicken, Klee, Sonnenblumen, Ölrettich, Leindotter, weißen Senf, Phacelia, Serradella, Kornblumen und Klatschmohn.

Zudem haben wir einen 8m breiten Versuchsstreifen angelegt (auf der Luftaufnahme gut zu erkennen), der unberührt bleibt. Es erfolgt keine Bodenbearbeitung und keine neue Einsaat.

Hier werden wir beobachten, welche Pflanzen gut durch den Winter gekommen sind und sich gegenüber Unkräutern behaupten können.

20.März 2021

Der Frühling ist da

Rechtzeitig zum Frühlingsanfang zeigen sich die ersten „Frühstarter“ unter den Bienen auf den blühenden Krokussen.